WIE DAS ALLES FUNKTIONERT

Einfach, organisiert und genau.

WIE DAS ALLES FUNKTIONERT

1

UNSER PROZESS

ERSTER TEIL DES PROZESSES – MATERIALANALYSE, VORBEREITUNG, BESTIMMUNG DES ZEITRAHMENS 

Der erste Teil des Prozesses beinhaltet die Analyse des erhaltenen Materials, das Hören auf die Wünsche des Kunden, die Anwendung der Visualisierung, die Absichten.
 
 
Nach einer detaillierten Analyse wird ein Zeitlimit festgelegt, bis zu dem das Projekt entwickelt wirdIn der aktuellen Praxis beträgt der ungefähre Zeitbedarf für die Entwicklung des Projekts je nach Komplexität des Projekts 3 Tage bis 2 Wochen.

2

SZENENMODELLIERUNG UND -RAHMUNG

Das Erstellen eines 3D-Modells ist auch der größte Teil des 3D-Prozesses selbst. 

Nach der Erstellung des 3D-Modells wird die Szene gerahmt, was das Einrichten der Kameras, die Suche nach den besten Aufnahmen sowie das Erstellen von Schwarz-Weiß-Bildern ohne Material / Clayrender umfasst.

Danach senden wir mehrere Perspektiven zur Prüfung, und der Kunde hat das
Recht, die für das Projekt am besten geeignete auszuwählen. Ziel dieser Phase ist es, gemeinsam mit dem Kunden eine gemeinsame beste Lösung zu finden.
 

Im Sinne der optimalen Lösung und Arbeitsweise hat der Auftraggeber bereits in diesem Stadium das Recht, sowohl am Modell als auch am Rahmen selbst Änderungen vorzunehmen, um die bestmögliche Lösung zu erhalten. 

3

VORABZÜGE

In dieser Phase werden die Bilder mit Materialien und vollständiger Beleuchtung hergestellt. Die Bilder sind nicht endgültig, da keine Nachbearbeitung an ihnen vorgenommen
wurde, daher unterliegen sie Änderungen durch den Kunden. Der Kunde hat das Recht, 2 Änderungsrunden ohne Aufpreis vorzunehmen
.

4

FINALE VISUALISIERUNG

Nach zwei Änderungsrunden ist eine endgültige Lösung erreicht. Das Bild wird in hoher Auflösung erstellt.

Vorproduktion

Produktion

Kunden Feedback

Kundenbriefen

Produktion

Projektmfungang

Assets

Design-Look

Modelirung

Rendering

Feedback

Farbuktorer

Qualitzshorenre

Projektende

GEPRÜFT GELIEFERT

1

Pläne / Modelle

Alle Architekturpläne inklusive Grundrisse, Schnitte, Sichten und Details müssen im DWG-Format eingereicht werden, optional akzeptieren wir auch Pläne, die aus Archicad exportiert wurden. 

Wenn ein Modell verfügbar ist, kann es auch als 3ds Max-, Revit- oder Archicad-Datei gesendet werden. 

2

Kamera

Die sorgfältige Rahmung der Szene ist für uns einer der wichtigsten Aspekte der Architekturvisualisierung.   

3

Materialien und Texturen

Materialien sollten mit aufgebrachten Referenzen, Codes, Farbpaletten geliefert werden, und Referenzen müssen von hoher Auflösung und guter Qualität sein, damit sie gut lesbar sind. 

4

Atmosphäre und Ambiente

Gewünschte Atmosphären (Tageslicht, Jahreszeiten, etc.) sollten so früh wie möglich oder vor Projektbeginn festgelegt werden. 

5

Hintergrund

Der Kunde sollte geeignete, qualitativ hochwertige Hintergrundbilder mit Drohnen und hochauflösenden Kameras bereitstellen. 

Wenn keine Hintergrundbilder vorhanden sind, sollte der Kunde die Referenzbilder des Standorts bereitstellen, damit wir den visuellen Reiz so nah wie möglich erzielen können. Grundlegende Informationen sollten vor Projektbeginn bereitgestellt werden. 

6

Format und Auflösung

Der Kunde sollte das Anzeigeformat und die Auflösung vor Beginn des Projekts festlegen. 

Die Standardauflösung der endgültigen Bilder beträgt 3000×2000 Pixel. 

KONTAKT